Trainingsunterbruch Krav Maga Liestal und Basel

Update vom 17.03.2020

Update vom 16.03.2020

Info vom 15.03.2020

Gestützt auf die dramatischen Entwicklungen in Zusammenhang mit der rasanten Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz, hat der Bundesrat am 13. März 2020 weitere einschneidende Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung und unserer Gesundheit ergriffen. Diese Massnahmen sind notwendig um die Gesellschaft zu befähigen diese Krise zu bewältigen. Die Ausbreitung des Coronavirus erfordert Eigenverantwortung und Solidarität. Es ist deshalb auch für uns wichtig, dass wir (Kampfsportler/innen / Kampfkünstler/innen) uns an die beschlossenen Massnahmen halten, um den Zugang zu unserem Gesundheitssystem aufrechtzuerhalten. Die beschlossenen Massnahmen sind zentral für die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus. Das Budo Sport Center Liestal ist sich der grossen Auswirkungen auf seine Trainings-Aktivitäten bewusst und hatte bereits vor einer Woche gewisse Massnahmen und Verhaltensregeln nach Risikoabwägung vorgenommen.

Die neusten Entwicklungen dieser Corona-Pandemie und der damit erweiterten Verordnung 2 des Bundesrates, haben uns von der Leitung des Budo Sport Centers erneut dazu gezwungen intensiv über die Aufrechterhaltung des Trainingsbetriebs nach einer Risikoabwägung nachzudenken. Aufgrund der besonderen Lage mit Aufhebung der Schulpflicht, verschärften Auflagen der Kantone (beider Basel und in der ganzen Schweiz), Schliessung des nationalen Sportzentrums Magglingen und vielen weiteren damit verbundenen Corona-Problematiken, sind wir zum Entscheid gekommen das Budo Sport Center Liestal sowie seine Krav Maga Filiale in Basel per sofort bis auf Weiteres und voraussichtlich bis nach den Osterferien am 30. April 2020 zu schliessen. Wir von der BSC Leitung haben uns diesen Entscheid für einen Betriebsunterbruch nicht leicht gemacht, sind jedoch klar der Auffassung, dass wir unsere Mitglieder schützen wollen und deshalb die Verantwortung eines Trainingsunterbruchs übernehmen.

Uns ist anhand der Verordnung des Bundesrates und den Erläuterungen zu dieser, bewusst, dass man mit weniger als 100 Personen im Moment weiter trainieren könnte, aber macht das Virus da einen Unterschied, ob wir 40 oder nur 10 Personen in einem Trainingsraum sind, wenn jemand damit infiziert wäre und sich im gleichen Raum aufhält? Wir denken nicht.

Was bedeutet das für unsere Mitglieder?

Wir werden unsere Mitglieder über Facebook und unsere Homepages budosportcenter.ch, kravmaga-liestal.ch und kravmaga-basel.ch was die allfällige Wiederaufnahme des regulären Trainingsbetriebes, nach einer vorgängigen Risikoabwägung, frühzeitig informieren und den Start unserer Trainingsaktivitäten in Liestal (BSC) und Basel (KMS) allen rechtzeitig bekannt geben.

Die verlorene Trainingszeit wird einerseits, wenn möglich, durch eine Erweiterung des Trainingsangebotes in den Monaten Juli und August (wird zum gegeben Zeitpunkt bekannt gegeben) kompensiert oder andererseits durch Vergütungen in Form von Abo-Verlängerungen gewährleistet sein.

Dieser Entscheid gilt ab Montag, 16.03.2020 und bis auf Weiteres, solange von Seiten des Bundesrates oder den Kantonen keine entsprechende Entwarnung oder neue Auflagen bekannt gegeben werden. 

Wir danken allen, die jetzt gemeinsam mit uns Verantwortung zeigen und Solidarität für die gesamte Bevölkerung übernehmen. Wir wünschen allen gute Gesundheit und bis bald, nach dem Motto:

Gesundheit ist nicht alles aber ohne Gesundheit, ist alles nichts!

Centerleitung
Budo Sport Center Liestal
Giuseppe Puglisi

Besuchen Sie jetzt ein kostenloses Probetraining

Überzeugen Sie sich selbst von unserem Angebot bei einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining.