Krav Maga Liestal
Lausenerstrasse 6
4410 Liestal

Kontakt
Tel.: +41 61 902 03 02 / Fax.: +41 61 933 04 18
dojo@budosportcenter.ch / Probetraining vereinbaren

Öffnungszeiten
Mo-Fr: 09:00 - 13:30 & 16:30 - 21:00
Sa: 08:30 - 12:30

← Zurück zu allen News

12. KRAV MAGA Workshop in Mürren/BE mit Spezial-Gast und Krav Maga Ausbilder Amnon Maor aus Israel

30.06.2016, Kurse
Dsc01807 20

Freitag, 24. Juni 2016, bei strahlendem Sommerwetter war einmal mehr der Start zum alljährlichen 12. KMS Spezial-Workshop in Mürren. Rund 85 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisten dieses Jahr zum 3-tägigen Sommer-Camp 2016 und genossen nebst dem Training die eindrückliche Bergkulisse, die man auch als „Ort der Kräfte“ bezeichnen könnte, da sie den Teilnehmenden Lebensqualität und dadurch Vitalität und Power verleiht. Diese Power wurde noch durch unseren Spezial-Gast, Amnon Maor aus Israel unterstützt.

Eine erste Trainingseinheit stand nach dem Mittagessen auf dem Programm, wo Krav Maga Grundlagen-Training im Bereich Basic und Advanced von Amnon Maor auf der einen Seite und mit Giuseppe Puglisi und dem KMS Ausbildungsteam (Bruno Trachsel, Angelo Savorani, Nenad Stojkovic und Jürg Staubli) der Spezial-Workshop gestartet wurde. Amnon Maor unterrichte im Advanced Bereich zum Thema Befreiungen und den weiterführenden Möglichkeiten wie z.B. Hebel oder Würger sowie Würfe und Giuseppe Puglisi hingegen ging auf das Thema der Verteidigung in acht Richtungen (sowie den möglichen Schritten) ein. Beide wurden durch die vier Stellvertreter Bruno, Angelo, Nenad und Jürg von der KMS Schweiz bei diesem Einstieg unterstützt, damit auch Einsteiger die erst kürzlich mit Krav Maga begonnen hatten, davon profitieren konnten. Was Intensität anbelangte, liessen wir es auf rund 1700müM langsam angehen, damit sich unser Betriebssystem (Body) langsam daran gewöhnen konnte.

Für das Samstagprogramm wurde dieses Jahr mit deren drei Spezial-Themen (Messerangriffe, mehrere Angreifer und das Verteidigen mit div. Kurzstöcken) gearbeitet, wo jede und jeder auf seine Kosten kam. So wurde bei Amnon (assistiert von Angelo und Jürg) das Thema Messerangriffe behandelt, wo er speziell auf die perfiden Angriffe ohne Vorankündigung einging und dabei erläuterte, wo vor allem die Schwierigkeiten bei solchen Angriffen liegen. Beim Thema mehrere Gegner (bei Bruno und Peter) ging es vor allem darum, sich mit der Situation anzufreunden, dass es in der heutigen Zeit immer öfter vorkommt, dass man nicht nur von einer Person angegriffen wird, sondern zwei oder mehrere aggressive Personen einen gefährlichen An- oder Übergriff auf eine Person verüben.

Beim dritten Thema (Nenad / Giuseppe) stand der Umgang sich mit einem Kurzstock anzufreunden, damit man diesen in Notfall oder Notwehr-Situationen gegen gefährliche, evtl. bewaffnete Angriffe effizient einsetzen kann im Zentrum. Die defensive Haltung mit den fünf verschiedenen Blocktechniken stand im Vordergrund, aber auch Konter- oder Angriffsmöglichkeiten sowie der Umgang mit einem Small-Stick waren Teil dieses Ausbildungsblockes. Damit alle in den Genuss dieser Spezialthemen kamen wurde im Rotationsprinzip gearbeitet. Im Anschluss an diesen Spezial-Day, gab es wie bereits in den letzten beiden Jahren von Herr Schlotze und seinem Team ein „feines Nachtessen“ sowie der obligate Ausgang zu den diversen Bars im „grossen“ Mürren und Pflichtprogramm „Blüemlicheller“ für die Kravisten/innen der KMS Schweiz.

Zum Abschluss des 3-tägigen Spezial-Workshops waren das Spezialtraining von Amnon Maor sowie der Stress-Drill-Parcours von Jürg und Nenad die Highlights an diesem Sonntagvormittag. Körperlichen Physis -also Ausdauer und Kraft waren gefragt, resp. der Durchhaltewille und auf der anderen Seite, filigrane Hebel- und Zugrifftechniken für Sicherheits- oder Polizeibehörden.

Der intensive Vormittag war dann aber im Nu vorbei und gegen 1130 Uhr hiess es dann schon wieder auf Wiedersehen bis im kommenden Jahr. Einmal mehr ging ein toller, lehrreicher und intensiver Krav Maga Spezial-Workshop aber auch geselliges Sommer-Camp mit gleichgesinnten Freunden aus der Krav Maga Szene dem Ende zu. Trotz Fussball-EM Spielen und dem knappen Aus der Schweizer Fussballer, fand unter den Kravisten ein freundschaftlicher Kontakt, inner-und ausserhalb der eigenen KMS Center statt.

Als verantwortlicher Leiter der KMS Schweiz, möchte ich mich bei unserem Gast - Amnon Maor - aus Israel, für seinen Besuch am diesem 12.KMS Spezial-Workshop / Sommer-Camp 2016 sowie für seine Ausführungen und Trainings an diesem Anlass recht herzlich bedanken! Ein herzlicher Dank geht einmal mehr auch an meine Stellvertreter - Bruno, Angelo, Nenad und Jürg sowie Peter Kropf für die Mithilfe in der Instruktion sowie dem Peter einmal mehr für seine professionellen Fotos vom Workshop.

Gefreut hat mich auch die Teilnahme von Ismet Mehmeti, den ich anlässlich der ersten Instruktoren-Lehrgänge mit Amnon Maor im Jahre 2000/2001 in Liestal kennen lernte und der wie Bruno, Angelo, Nenad und Jürg - ein Krav Maga Instruktor der ersten Stunde und seit Anbeginn dabei ist.

KMS Ausbildungsteam mit Gastausbilder - Amnon Maor aus Israel und seinem Instruktor Ismet Mehmeti.

Herzlichen Dank!

Jetzt ein Probetraining vereinbaren